"Die Lebensfilmdramaturgie/Der universelle Kompass" ...

... ist ein auf jeden Lebensbereich - Beziehung und Partnerschaft, Beruf und Geschäft, Projektmanagement, gesellschaftliche Entwicklungen - anwendbares System zur Lokalisierung von Problemfeldern, Entwicklungshemmnissen und Lösungsmöglichkeiten. Der UNIVERSELLE KOMPASS ist das Werkzeug der LEBENSFILMDRAMATURGIE ... 

 

Das System basiert einerseits auf 20 Jahren Erfahrung Story-Entwicklungsarbeit, Stücke- und Drehbuchschreiben, auf den Erfahrunges des Umsetzens großer Projekte - von Theater und Filmproduktion bis hin zum Bau zweier Theaterhäuser - Arbeit mit vielen Menschen in Teams, Projektberatung und natürlich den Erfahrungen und Prozessen des eigenen Weges.

 

Die Lebensfilmdramaturgie/Der universelle Kompass korrespondiert mit dem Prinzip der "Heldenreise". Der Begriff "Heldenreise" wurde insbesondere von Joseph Campbell verwendet und später von C. Vogler auf die Filmwelt übertragen und für die Filmdramaturgie weiterentwickelt. Der Begriff "Heldenreise" bezeichnet dort das archetypische Verlaufsmuster, die archetypische Dramaturgie jeglicher Form von Geschichte - Mythos, Märchen, Roman, Theaterstück, Filmstory.

 

Im alltäglichen Leben ist entsprechend jeder Mensch, jegliches Projekt oder jegliche Firma oder Beziehung "Protagonist" des gleichen Entwicklungsprozesses, wird also auch die immer gleiche Reihe der archetypisch angelegten Entwicklungs-Etappen durchlaufen und die entsprechenden archetypischen Begegnungssituationen und Entwicklungsprozesse absolvieren - egal wann und wo in die "Reise" eingestiegen wird ...

 

Ralph Woesner
Ralph Woesner